Schulentwicklungsarbeit in Netzwerken

Auf Grundlage der Ausgangserhebung, mit deren Hilfe Stärken und Potenziale der teilnehmenden Partnerschulen identifiziert werden, werden adressartengerechte Unterstützungsangebote im Bereich der Schul- und Unterrichtsentwicklung entworfen. Diese werden ihnen primär im Rahmen der Netzwerkarbeit zur Verfügung gestellt. Flankierend erhalten die Schulen schulinterne Fortbildung und können, je nach Bedarf, an zusätzlichen Modulen, wie Fachvorträgen, Hospitationen etc. teilnehmen. Mögliche Themen und Inhalte all dieser Module können Schulmanagement, Kooperation und Teamarbeit, Lernförderung und Differenzierung, Klassenführung, Elternarbeit, Stärkung der Schülerpersönlichkeit oder Lehrergesundheit sein.