Vorträge

Auswahl der Vorträge im Rahmen des Potenziale-Projektes:

2019:

  • Bremm, N. (2019). Setting up homogenized school-to-school networks using an evidence-based approach. A way to strengthen distributed leadership in disadvantaged schools? School Effectiveness and School Improvement (SESI).
  • Brücher, L.; Kamarianakis, E.; Kamski, I.; Holtappels, H. G., Bollmann, E. & Webs, T. (2019, September). Kooperation von Schulen in herausfordernden Lagen in Schulnetzwerken mit externer Schulentwicklungsberatung. Jahrestagung DGfE-Kommission „Kooperation – Koordination – Kollegialität, Befunde und Diskurse zum (multi-)profesionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen“ (KoKoKo), Universität Göttingen.
  • Holtappels, H. G.; Brücher, L. & Webs, T. (2019, Januar). School improvement in schools facing challenging circumstances – Impacts of a design-based development program. International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI), Stavanger (Norway).
  • Holtappels, H. G.; Brücher, L. & Webs, T. (2019, September). Buildung Capacity For Change In Schools In Challenging Circumstances – Influence Of Leadership Practice, Professional Collaboration And Development Process Factors. European Conference on Educational Research (ECER), Hamburg.

2018:

  • Ackeren, I. van (2018, März). Leistung und Teilhabe – Was wissen wir aus der Schulforschung? Befunde zur Entwicklung von Schulen in sozial deprivierter Lage. Tübingen.
  • Böse, S. & Bremm, N. (2018, September). Erfolgreich trotz widriger Umstände? Entwicklungen an Schulen in herausfordernden Lagen. Symposium im Rahmen der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogik (AEPF), Lüneburg
  • Bremm, N. (2018, Juli). Designbasierte Entwicklung von differenziertem Unterricht im Rahmen des Projekts ‚Potenziale entwickeln – Schulen stärken‘. Vortrag im Rahmen der Arbeitskonferenz des Netzwerks ‚Schulen in kritischen Lagen‘ der Stiftung Mercator und der Rober-Bosch Stiftung, Berlin.
  • Bremm, N. (2018, Juli). Refugees in Germany. Vortrag und Workshop beim Summer Study Program der PH Ludwigsburg in Kooperation mit der University of Richmond, Ludwigsburg.
  • Bremm N. & Ackeren, I. van (2018, August). Heterogenität und Schulentwicklung an Schulen in sozial deprivierter Lage. Vortrag und Workshop im Rahmen der 11. Schleswig-Holstein-Sommeruniversität zum Thema „Aktuelle Herausforderungen an Schule – Umgang mit Heterogenität und Digitalisierung. Lehrerfortbildung des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Kiel in Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Akademie Sankelmark/ Europäische Akademie.
  • Bremm, N. & Celik, C. (2018, September). Inclusion, Exclusion and Social Mobility. Symposium im Rahmen des 4th Turkish-German Frontiers of Social Science Symposium, Potsdam.
  • Bremm, N & Drucks, S. (2018, September). Building up School-to-School-Networks using an Evidence-Based Approach. European Conference on Educational Research (ECER), Bolzano.
  • Bremm, N.; Drucks, S. & Ackeren, I. van (2018, April). Data-Driven School Development in Socioeconomically Disadvantaged Areas. American Educational Research Association (AERA), New York.
  • Bremm, N. & Hillebrand, A. (2018, November). Designbasierte Entwicklung von differenziertem Unterricht im Rahmen des Projekts ‘Potenziale entwickeln – Schulen stärken”. Vortrag im Rahmen der Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht (KBBB), Soest.
  • Bremm, N. & Klein, E. D. (2018, September). Schulentwicklung in sozialräumlich benachteiligten Schulen. Risiken von Defizitperspektiven und Chancen der Nutzung von Daten. Vortrag im Rahmen der Bildungsbonus Fachtagung. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Kiel.
  • Bremm, N. & Racherbäumer, K. (2018, Oktober). Evidenzorientierte Netzwerkarbeit mit Schulen. Transferwerkstatt der Sektion für Schulforschung und Schulentwicklung der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB).
  • Hillebrand, A. & Drucks, S. (2018, Mai). Schulen in herausfordernden Lagen entwickeln. Bildungskonferenz Minden „Bildung vor Ort – Bildung im Quartier“, Minden.
  • Hillebrand, A.; Kamarianakis, E. & Holtappels, H. G. (2018, Juni). Designbasierte Entwicklung von differenziertem Unterricht im Rahmen des Schulentwicklungsprojekts Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Vortrag auf der Tagung Empiriegestützte Schulentwicklung (EMSE), Berlin.
  • Kamarianakis, E.; Webs, T.; Hillebrand, A.; Kamski, I. & Holtappels, H. G. (2018, November). Externe Schulentwicklungsberatung als Unterstützungsinstrument bei der Auwahl von schulinternen Lehrerfortbildungen im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses. Vortrag im Rahmen der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht (KBBB), Soest.
  • Klein, E. D. & Bremm, N. (2018). Bewegung im System? Zum Verhältnis von Schulaufsicht und Schulleitung in der Schulentwicklung. Forschungsforum auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Essen.
  • Webs, T.; Brücher, L.; Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2018, September). Entwicklung der Kooperationsstrukturen und -praxis von Lehrkräften an Schulen in schwierigen Lagen. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogik (AEPF), Lüneburg.
  • Webs, T. (2018, November). Kontextbedingungen von und Unterstützungsmöglichkeiten für Schulen in herausfordernden Lagen. 3. Dortmunder Wissenschaftskonferenz, Dortmund.

2017:

  • Ackeren, I. van (2017). Einfluss von Schulleitungen auf den Erfolg von Schulentwicklung insbesondere an Schulen in sozial deprivierter Lage. Wübben Stiftung, Düsseldorf.
  • Ackeren, I. van & Bremm, N. (2017, Januar). Schulentwicklung in ‘schwierigen Lagen’. Sozialraumorientierte Forschung zu Schulqualität, Bildungsgerechtigkeit und der Reproduktion sozialer Ungleichheit. Universität Zürich.
  • Ackeren, I. van & Bremm, N. (2017, November). Die Notwendigkeit von Schulentwicklungsprozessen in sozialräumlich benachteiligten Lagen. Vortrag im Rahmen der Tagung „Lernort Quartier“ des „Städtenetz – Soziale Stadt NRW“, Essen.
  • Bremm, N. (2017, Oktober). Schulentwicklung in sozial benachteiligten Stadtteilen. Tagung des Netzwerks ‚Innovative Learning Environments‘ (ILE), Weimar.
  • Bremm, N. (2017, ). Bildung im Abseits? Zum Verhältnis von Stadt, Sozialraum und ungleichen Bildungschancen. Podiumsdiskussion zum Anlass der Abschlussveranstaltung der Nachwuchsforscher_innengruppe ‚Segregierte Quartiere als Bildungsräume‘, Essen.
  • Bremm, N. (2017, Oktober). Schulentwicklung in sozialräumlich benachteiligten Lagen. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Weimar.
  • Bremm, N. & Klein, E.D. (2017, August).“No excuses”? Deficit frameworks and responsibility for student success in schools serving disadvantaged communities in Germany. ECER, Copenhagen.
  • Bremm, N. & Manitius, V. (2017, January). Sustainable School Development in Deprived Areas. Potentials of Collaboration between Schools, Science and Administration. ICSEI, Ottawa.
  • Bremm, N. & Racherbäumer, K. (2017). Offener Unterricht an Schulen in sozial deprivierter Lage?! Voraussetzungen und Chancen. Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschulen NRW.
  • Eiden, S. & Ackeren, I. van (2017, September). Kooperation von Lehrkräften mit Eltern im Kontext sozialer Herkunft. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB), Pädagogische Hochschule Vorarlberg.
  • Holtappels, H.G. & Webs, T. (2017, August). Leadership Patterns in Schools Facing Challenging Circumstances. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER), Copenhagen (Denmark).

2016:

  • Ackeren, I. van (2016). Schulleitungshandeln als Motor erfolgreicher Schulentwicklung. Vortrag im Rahmen der Fortbildungstagung für Leitungsteams der neu gegründeten Gesamtschulen und Sekundarschulen im Bezirk Düsseldorf. Kevelaer.
  • Ackeren, I. van (2016). Was kennzeichnet gute Schulen in herausfordernden Lagen und wie kann die Trendwende gelingen? Vortrag Bildungsclub Hamburg. Fachtagung „Schwierige Lage – Gute Schule?“. Curiohaus Hamburg.
  • Bremm, N. (2016). Einstellungen von Lehrkräften zu einer heterogenen Schülerschaft an sogenannten ‚Brennpunktschulen‘. Beitrag auf der 15. Internationalen Konferenz ‚Talents in Motion‘, Wien März 2016.
  • Bremm, N. (2016). Zwischen Supervision und Kontrolle: Principal Supervisors in den USA. Vortrag auf dem 1. Fachtag des Programms LiGa, Berlin.
  • Bremm, N., Hillebrand, A., Holtappels, H. G., Webs, T. & Wisberg, E. (2016). Schulqualität an Schulen in schwieriger Lage in der Metropole Ruhr – Ein Vergleich von erwartungswidrig guten und schlechten Schulen. Symposiumsbeitrag für den 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität Kassel, 15.03.2016.
  • Bremm, N.& Manitius, V. (2016). Kooperation von Wissenschaft, Praxis und Administration als Wissenstransferstrategie? Einblicke in ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu Schulen in sozialräumlich benachteiligter Lage. Beitrag auf der Jahreskonferenz der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 11.03.2016.
  • Bremm, N. & Manitius, V. (2016). Sustainable School Development in Deprived Areas: Potentials of Collaboration between Schools, Science and Administration. European Educational Research Association (ECER), Dublin, 25.08.2016.
  • Bremm, N. & Manitius, V. (2016). Schulentwicklung in sozialräumlich benachteiligten Lagen. Potenziale der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Administration für eine nachhaltige Schulentwicklung. EMSE, Salzburg, 01.07.2016.
  • Eiden, S. (2016). Kooperation zwischen Lehrkräften und Eltern in Schulen mit deprivierten Standortbedingungen. Beitrag Forschungsforum. 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Kassel, 16.03.2016.
  • Eiden, S., van Ackeren, I. & Bremm, N., (2016). The Role of Heterogeneity in Teachers’ View on Parent-Teacher-Collaboration. European Educational Research Association (ECER), Dublin, 26.08.2016.
  • Eiden, S.; Bremm, N. & van Ackeren, I. (2016). Kooperation von Eltern und Lehrkräften an Schulen in sozial benachteiligten Kontexten. Beitrag auf der Jahreskonferenz der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 09.03.2016.
  • Eiden, S. & Neumann, C. (2016). Parent-Teacher-Collaboration at Schools in Challenging Circumstances. An evidence-based strategy of building networks between schools in challenging circumstances. Symposiumsbeitrag für die 29. International Congress für School Effectiveness and Improvement (ICSEI), Glasgow, Schottland, 08.01.2016.
  • Eiden, S., Webs, T., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2016). Konzeption und Umsetzungsstrategien evidenz- und netzwerkbasierter Schulentwicklung an Schulen in herausfordernden Lagen. Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht, Universität Paderborn, 28.09.2016.
  • Holtappels, H.G. & Bremm, N. (2016). Schülerkomposition, Schulqualität und Schulerfolg – Scheitern Schulen an externen oder internen Kontextbedingungen? Forschungsforumsbeitrag für den 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität, Kassel, 16.03.2016.
  • Holtappels, H. G., Kamarianakis, E. & Webs, T. (2016). School development strategies for schools in challenging circumstances. Symposiumsbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), University College Dublin, Ireland, 25.08.2016.
  • Manitius, V.; Bremm, N. (2016). Zusammenarbeit von Wissenschaft und Administration als Wissenstransferstrategie. Einblicke in ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt für Schulen in schwieriger Lage. KBBB, Paderborn, 09/2016
  • Neumann, C. (2016). Organisationale Resilienz von Schulen in deprivierter Lage. Beitrag Forschungsforum für den 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität Kassel, Kassel, 13.-16.03.2016.
  • Neumann, C., Webs, T., Bremm, N. & van Ackeren I. (2016). Muster organisationaler Resilienz von Schulen in sozialräumlich benachteiligter Lage. Beitrag auf der Jahreskonferenz der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 11.03.2016.
  • Neumann, C. & van Ackeren, I. (2016). Organisationale Resilienz von Schulen in schwierigen Lagen. Einzelbeitrag Forschungsforum. 9. Jahrestagung der Kommission für Organisationspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Evangelischen Hochschule Darmstadt, Darmstadt, 02.-04.03.2016.
  • Webs, T. (2016). Commitment von Lehrkräften in Schulen mit herausfordernden Kontextbedingungen. Forschungsforumsbeitrag auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität in Kassel, 16.03.2016.
  • Webs, T. (2016). Zum Commitment von Lehrkräften – Typisierung und weitere Differenzierung. Posterbeitrag auf dem 2. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung am Institut für Schulentwicklungsforschung an der Technischen Universität Dortmund, 30.06.2016.
  • Webs, T. (2016). Commitment-Typen bei Lehrkräften und ihre Zusammenhänge zu Lehrergesundheit und Schulkultur. Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht, Universität Paderborn, 28.09.2016.
  • Webs, T. & Holtappels, H.G. (2016). Typen des Commitments von Lehrkräften – Charakteristische Profile und weitere Differenzen. Einzelbeitrag für den 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig, 22.09.2016.
  • Webs, T., Kamarianakis, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2016). Conditions of different forms of teacher collaboration and their effects on instructional development in schools confronted with challenging circumstances. Einzelbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), University College Dublin, Ireland, 24.08.2016.
  • Webs, T., Neumann, C., Hillebrand, A. & Holtappels, H.G. (2016). Types of Teacher Commitment – Specific Patterns and Further Differences. Einzelbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), University College Dublin, Ireland, 25.08.2016.
  • Webs, T., Isaac, K., Kamarianakis, E., Bremm, N., Holtappels, H.G. & Hillebrand, A. (2016). Gestaltungsqualität von Schulen in sozialräumlich depriviertem Umfeld – Ein Vergleich von erwartungswidrig effektiven und ineffektiven Schulen. Beitrag auf der Jahreskonferenz der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 10.03.2016.
  • Webs, T., Pfeifer, M., Holtappels, H.G. & Hillebrand, A. (2016). Conditions of different forms of teacher cooperation and their effects on school and teaching development in schools with challenging circumstances. Symposiumsbeitrag für die 29. International Congress für School Effectiveness and Improvement (ICSEI), Glasgow, Schottland, 08.01.2016.
  • Webs, T., Wisberg, E., Hülß, S., Zbieg, M. & Holtappels, H.G. (2016). Evidenzbasierte Vernetzung von Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. Einzelbeitrag für die 9. Tagung der Kommission Organisationspädagogik an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt, 04.03.2016.
  • Wisberg, E. (2016). Kapazität organisationalem Lernens an Schulen in herausfordernder Lage. Forschungsforumsbeitrag auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität in Kassel, 16.03.2016.
  • Wisberg, E., Holtappels, H.G., Bremm, N., Hillebrand, A. & Webs, T. (2016). An evidence-based strategy of building networks between schools in challenging circumstances. Symposiumsbeitrag für die 29. International Congress für School Effectiveness and Improvement (ICSEI), Glasgow, Schottland, 08.01.2016.

2015:

  • Ackeren, I. van & Bremm, N. (2015). Schulen in schwieriger Lage. Impulsvortrag im Rahmen der Vorstellung des Forschungs- und Entwicklungsprojekts “Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ auf Einladung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung, Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens. Berlin.
  • Bremm, N. & Isaac, K. (2015). Using Large Scale Data and Social Indices in the Context of School Development. Symposiumsbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), Corvinus University Budapest, Ungarn, 10.09.2015.
  • Bremm, N., Hillebrand, A. & Webs, T. (2015). Empirische Identifizierung schulischer Entwicklungsprofile als Grundlage für schulübergreifende Netzwerkarbeit in Schulen in schwieriger Lage. Einzelbeitrag für die 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität Göttingen, 23.09.2015.
  • Eiden, S.: Collaboration Between Teachers and Parents at Schools in Challenging Circumstances. Postervortrag für die European Educational Research Association (ECER), Corvinus University in Budapest, Ungarn, 07.09.2015.
  • Holtappels, H. G., Webs, T., Wisberg, E. & Hillebrand, A. (2015). Quality Of Schools In Challenging Circumstances In The Ruhr Metropolis – A Comparison Of Unexpected Effective and Ineffective schools. Symposiumsbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), Corvinus University in Budapest, Ungarn, 10.09.2015.
  • Neumann, C. (2015). Schools as Resilient Organizations – Reconstructing Protective Orientation Patterns at Schools in Deprived Situations. Posterbeitrag für die European Educational Research Association (ECER), Corvinus University Budapest, Ungarn, 07.09.2015.
  • Webs, T., Wisberg. E., Hillebrand, A., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2015). Kriteriengeleitete und datengestützte Vernetzung von Schulen der Sekundarstufe I in der Metropole Ruhr. Symposiumsbeitrag für die 3. Tagung der der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Ruhr-Universität Bochum, 11.03.2015.
  • Webs, T., Wisberg, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2015). Zum Commitment von Lehrkräften – Typisierung und weitergehende Differenzierung. Einzelbeitrag für die 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität Göttingen, 22.09.2015.
  • Webs, T. (2015). Bedingungen und Effekte des Commitments von Lehrkräften gegenüber der Schule und dem Kollegium – Eine empirisch-quantitative Analyse in Schulen der Sekundarstufe I in herausforderndem Umfeld in Nordrhein-Westfalen. Posterbeitrag für die Pre-Conference zur 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität Göttingen, 20.09.2015.
  • Wisberg, E. (2015). Organisationales Lernen an Schulen in herausfordernder Lage – Der Zusammenhang von Organisationalem Lernen und Change Management. Posterbeitrag für die Pre-Conference zur 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität Göttingen, 20.09.2015.

2014:

  • Ackeren, I. van (2014). Was macht Schule an benachteiligten Standorten stark? Input im Rahmen der Altenessenkonferenz, Zeche Carl/Essen.
  • Ackeren, I. van (2014). Was macht Schulen an benachteiligten Standorten stark? Ein Überblick über Befunde der Schul- und Unterrichtsforschung. 3. Fortbildungstagung der Styrumer Schulen, Willy-Brandt-Gesamtschule, Mülheim an der Ruhr.
  • Holtappels, H. G., van Holt, N., Wisberg, E. & Webs, T. (2014). Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Region Ruhr. Postervortrag auf der Herbsttagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht (KBBB), Friedrich-Schiller-Universität Jena, 01.10.2014.
  • Isaac, K., Bremm, N., van Holt, N., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2014). Schulen in herausfordernder Lage stärken. Potenziale der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Bildungsadministration für die Praxis. Symposiumsbeitrag auf der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF). 15.-17.09.2014/Hamburg.
  • Mersch, S., Eiden, S., Bremm, N. & van Ackeren, I. (2014). Schulentwicklung im Kontext. Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Metropole Ruhr. Postervortrag auf der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF). 15.-17.09.2014/Hamburg.